Suche / Biete / Sozial

English
counter
Gesamt Zähler seit
21.09.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt Facebook Twitter Myspace Blog MeinVZ Realisr YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !

Dies soll eine wirtschaftsmenschliche Alternative zu Ebay, Amazon und consorten werden, wo es nicht darum geht, Profit zu machen. Sondern darum, einen für alle fairen Handel zu erreichen.

Es werden dann später Listen erstellt, wodurch allen immer alles, was man sucht, oder will, leicht und sofort findet, egal, ob was gesuchtes, oder was an zu bietendes. Der Preis wird dann ausgehandelt, aber nicht ersteigert, außer jemand will das so, und Geld wird dann immer zunächst treuhänderisch an uns (wie Ebaykäuferschutz) inklusive Versandtkosten, geschickt. Preise werden dann auch immer inklusive Versandtkosten angegeben sein. Die Transportfirma wird von uns ausgesucht und beauftragt und wir bezahlen diese als Auftraggeber - wenn mal was schief läuft, sind wir dessen Kunden, und unsere Kunden müssen sich darum nicht bemühen.

Menschen, egal, ob in privater, wirtschaftlicher, oder anderer Richtung, für alles zu managen, alles zu organisieren, was immer jemand will, solange dies niemanden anderes verletzt, oder ausbeutet, bzw. benachteiligt und nicht illegal ist.

Jeden Menschen dazu verhelfen, das zu kriegen, was man will, solange dies dem oberen Grundsatz nicht verletzt.

Hier soll es schlicht darum gehen, das Dinge auf sozial vernünftiger und ausgewogener Weise gefunden, und geboten werden können und sollen. Keine Abzocke, ehrlich und für beide Seiten jeweils so sicher, als es nur geht.

Einerseits sollen Anbieter und Interessent immer den Preis unter einander ausmachen, doch soll andererseits, falls ein Transport von nöten ist, dieser durch einen, von uns beauftragtes Unternehmen es machen und der zu zahlende Preis, falls in Form von Geld - zunächst treuhänderisch an uns geschickt, wenn da, geliefert und wenn für in Ordnung befunden, weiter geleitet, und wenn nicht, wieder zurück gesandt werden. So sind beide Seiten immer auf der sicheren Seite. "Lediglich" setzt dies alles das Vertrauen zu uns vorraus, welches aber per Vertrag gesichert werden soll.


Warum machen wir die Wirtschaft nicht, wenn schon nicht gänzlich Geldlos (nicht nur bargeldlos), dann doch wenigstens so sozial ausgewogen für alle, wie möglich, so das auch alle letztlich davon profitieren.

Genau dies versuchen wird nun gestalterisch um zu setzen. Niemand soll an zu niedrigen Löhnen, oder zu hohen Preisen zu leiden haben. Und jeder sollte sich selbst einbringen können, wie es erwünscht ist.

Und wer mit diesem System, oder sonst wie, so viel verdient, das für andere nichts mehr übrig bleibt, sollte dafür entsprechend soziale Steuern für die Gemeinschaft abgeben müssen, das die Ausgewogenheit wieder hergestellt wird, und sich zu bereichern, ab einem bestimmten Punkt gerade zu absurd, da sinnlos, wird. Dies muß jedoch leider noch erkämpft werden, so vermeindlich sozial wir auch (leider nämlich eben nicht) sind.

Das Prädikat "Made in Germany" ist sicherlich nichts schlechtes. Aber muß das heißen, das Deutschland unbedingt das beste Herrstellerland ist, - um jeden Preis. Auch um den Preis, andere kaputt zu machen, die es selbst dann wieder ebenso uns gegenüber müssen ? Muß Deutschland das beste sein, um das andere schlechter sind ? Dies kann man auch auf Personen, einzelne Menschen übertragen. Warum nicht mit und für, statt gegeneinander ?